Waschmaschine stinkt: Was tun?

Waschmaschine stinkt was tun
© StockPhotoPro, Adobe Stock
Hast du dich mal gefragt, warum deine Waschmaschine stinkt? Selbst nach einem Waschgang? Ein strenger Geruch aus der Waschmaschine kann nicht nur lästig sein, sondern auch auf Bakterien hinweisen. In diesem Beitrag erfährst du, warum deine Waschmaschine stinkt und welche einfachen Hausmittel dir helfen können, das Problem zu lösen.
Inhaltsverzeichnis

Ursachen, warum die Waschmaschine riecht

Es gibt mehrere Gründe, warum eine Waschmaschine anfangen kann, zu riechen. Einer der häufigsten Gründe ist die Bildung von Bakterien in der Waschtrommel. Mikroorganismen gedeihen nämlich besonders gut in feuchten und warmen Umgebungen. Folgend alle möglichen Gründe:

  1. Bakterien und Pilze: Wie bereits erwähnt, fühlen sich Bakterien und Schimmelpilze besonders wohl. Diese können nicht nur zu unangenehmen Gerüchen führen, sondern auch gesundheitliche Risiken bergen.
  2. Waschmittelrückstände: Wenn du regelmäßig mit niedrigen Temperaturen wäschst, können sich Waschmittelrückstände in der Maschine ansammeln und für einen unangenehmen Geruch in Maschine und Wäsche sorgen.
  3. Schmutz in der Trommel: Ablagerungen von Schmutz, Flusen und anderen Rückständen in der Trommel können zu Geruchsproblemen führen.
  4. Einspülkammer und Flusensieb: Eine vernachlässigte Reinigung der Einspülkammer und das Flusensieb sind oft die Ursache für unangenehme Gerüche.

Waschmaschine stinkt: Was kannst du tun?

1 Regelmäßige Reinigung der Waschmaschine

Um unangenehme Gerüche zu vermeiden, ist es wichtig, deine Waschmaschine regelmäßig zu reinigen. Verwende dazu eine halbe Tasse Zitronensäure im Leerlauf bei 60 Grad. Zitronensäure hat ähnliche entkalkende Eigenschaften wie Essig, ist jedoch weniger aggressiv und hinterlässt einen angenehmen Duft. Oft gibt es auch bei deiner Waschmaschine ein spezielles Reinigungsprogramm.

ANZEIGE

Gerne kann auch ein wenig Waschmittel für den Geruch ergänzt werden.

2 Natron gegen Gerüche

Ein weiteres effektives Hausmittel ist Natron. Füge einfach eine halbe Tasse Natron in die leere Waschtrommel hinzu und führe einen Waschgang bei mindestens 60 Grad durch. Natron hilft, Gerüche zu neutralisieren und kann dabei helfen, Ablagerungen in der Maschine zu entfernen.

3 Essig für Reinigung

Obwohl Essig oft als Universalreiniger empfohlen wird, ist er für die Waschmaschine nicht immer die beste Wahl. Essig kann beim Waschmaschine reinigen, jedoch Dichtungen und Gummiteile angreifen, was langfristig zu Schäden führen kann. Verwende daher Essig nur beim Reinigen von Waschmittelfach und Flusensieb.

Dafür solltest du aber das Waschmittelfach erst ausbauen, um zu vermeiden, dass Essig in die Waschmaschine läuft.

4 Spülmaschinentab für die gründliche Reinigung

Ein Geheimtipp, der sich bewährt hat, sind Spülmaschinentabs. Werfe einfach einen Tab in die leere Trommel und starte einen Waschgang bei 90 Grad. Diese Tabs enthalten Reinigungsstoffe, die Ablagerungen, Kalk und Bakterien effektiv bekämpfen können.

Somit werden die meisten Gerüche bei Waschmaschinen beseitigt. Mehr dazu findest du hier: Spülmaschinentab in Waschmaschine

Gerüche vorbeugen: Regelmäßig hohe Waschtemperaturen

Wichtig ist, dass beim Waschen nicht immer die niedrigste Temperatur verwendet wird. Hohe Temperaturen töten Bakterien ab und können somit Gestank verhindern. Mindestens 60 Grad sollten hierbei genügen. Wenn du in der Regel im ECO Programm bei 30/40 Grad wäscht, solltest du trotzdem immer wieder mal im Normalprogramm waschen, um Gerüche vorzubeugen.

Unser Fazit

Eine stinkende Waschmaschine ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch dafür sorgen, dass anschließend die Wäsche stinkt. Mit einfachen Hausmitteln und regelmäßiger Pflege kannst du dafür sorgen, dass deine Waschmaschine immer frisch riecht und sauber bleibt. Beachte die genannten Tipps und Tricks, um unangenehme Gerüche effektiv zu beseitigen.

ANZEIGE

Kennst du noch weitere Tipps, wenn die Waschmaschine stinkt? Dann schreib uns gerne ein Kommentar.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert