Eingefressener Kalk entfernen: Einfache & schnelle Lösungen

Eingefressener Kalk entfernen mit Essig, Zitrone und Backpulver
© Syda Productions, Adobe Stock
Wenn du mit hartnäckigen Kalkflecken oder Kalkablagerungen im Badezimmer zu kämpfen hast, musst du nicht unbedingt zu scharfen Chemikalien greifen. Stattdessen kannst du einfache, natürliche Hausmittel verwenden! In diesem Blogbeitrag verraten wir dir, wie du eingefressenen Kalk schnell und einfach entfernen kannst.
Inhaltsverzeichnis

Starken Kalk entfernen: Unsere TOP 3 Hausmittel

Vor allem an Duschkopf, Wasserhahn und allen anderen Bad-Armaturen sind durch die tägliche Nutzung Kalk und Wasser-Flecken nicht unvermeidbar. Dies ist nicht nur in Gebieten mit einer hohen Wasserhärte der Fall, sondern kann auch bei vielen Haushalten mit einem schwächeren Härtegrad ein Problem sein. Wir haben daher 3 treue Helfer aus deinem Haushalt als Tipp:

1 Essig/Essigessenz als Entkalker

Wenn es darum geht, hartnäckige Kalkflecken von Duschwand, Duschkabine, Glas und Waschbecken zu entfernen, ist Essigessenz zweifellos das wirksamste Hausmittel. Mit nur einer einzigen Anwendung dieser starken Lösung, kannst du fast alle Kalkablagerungen leicht entfernen.

ANZEIGE

Bei starken und hartnäckigem Kalk wird der Haushaltsessig unverdünnt auf die betroffene Stellen gegeben. Und bei leichten Flecken sollten ein paar verdünnte Essigtropfen mit warmen Wasser ausreichen.

Bei kleinen Gegenständen

  1. Lege den verkalkten Gegenstand in eine Schale mit Essig oder verdünntem Essig ein.
  2. Bei leichten Kalk-Rückständen sollte nur mit verdünntem Essig gereinigt werden. Hier sollte ein Verhältnis von 1 zu 5 gewählt werden.
  3. Essig sollte man hier mindestens 30 – 60 Minuten einwirken lassen.
  4. Überprüfe nach einiger Zeit, ob sich der Kalk lösen lässt und wische ihn ab.
  5. Spüle nach der Reinigung mit Leitungswasser den Gegenstand ab, um auch die letzten Rückstände zu beseitigen.
Essig und Bürste gegen Kalk
Essig ist das Nonplusultra bei der Kalk-Entfernung. (Foto: © Syda Productions, Adobe Stock)
Vielbad Experten-Tipp

Experten-Tipp: Einwirken lassen

Für die optimale Wirkung solltest du Essig einweichen lassen. Wir haben bei eingefressenem Kalk die besten Erfahrungen mit 1-2 Stunden Einwirkzeit gemacht – je nach Stärke auch länger.

Eingefressener Kalk Dusche: Auf Oberflächen starken Kalk entfernen

  1. Um eingefressenen Kalk von Oberflächen zu entfernen, tränke ein Tuch oder einen Schwamm in Essig und schrubbe damit die betroffene Stelle. Gerade in der Dusche kann das Glas mit Essigessenz gut befreit werden.
  2. Bei besonders hartnäckigen Kalk sollte man den Essig 30 – 60 Minuten auf der Oberfläche einwirken lassen, bevor man schrubbt.
  3. Denke daran, die behandelte Stelle nach der Reinigung mit Essig, mit klarem Wasser abzuspülen, um alle Rückstände zu entfernen.
Hinweis

Wichtiger Hinweis

Gummis und Kunststoffteile können vom Essig angegriffen werden. Daher solltest du hier Essig nur in verdünnter Form verwenden oder bei empfindlichen Stellen eine Alternative verwenden.

2 Zitronensäure zum Kalk lösen

Zitronensäure ist ebenfalls eine gute Option, um hartnäckige Kalkablagerungen zu beseitigen. Die Zitronensäure gibt es als Pulver oder als Zitronensaft zu kaufen. Im Gegensatz zu Essig greift die Säure der Zitrone die empfindlichen Materialien nicht so stark an.

In Zitronensaft ist etwa 6-8 % Zitronensäure enthalten und für kleine Kalkrückstände ausreichend.

Ein großer Vorteil im Vergleich zu Essig ist der fehlende Geruch der Säure. Er ist nicht beißend in der Nase und somit viel angenehmer zum Auftragen.

Zitronensäure ist ebenfalls eine gute Option, um hartnäckige Kalkablagerungen zu beseitigen. Die Zitronensäure gibt es als Pulver oder als Zitronensaft zu kaufen.

Im Gegensatz zu Essig greift die Säure der Zitrone die empfindlichen Materialien nicht so stark an. In Zitronensaft ist etwa 6-8 % Zitronensäure enthalten und für kleine Kalkrückstände ausreichend. Ein großer Vorteil im Vergleich zu Essig ist der fehlende Geruch der Säure. Er ist nicht beißend in der Nase und somit viel angenehmer zum Auftragen.

Zitrone gegen Kalkflecken
Zitronensäure gibt es aus der frischen Zitrone oder als Pulver. (Foto: © Syda Productions, Adobe Stock)

Vorgehensweise beim Pulver

  1. Füge dem Wasser Zitronensäure-Pulver hinzu. Hierfür sollten 1 1/2 Esslöffel Pulver (30 g) mit 250 ml Wasser vermischt werden.
  2. Rühre die Mischung um, bis das Pulver vollständig aufgelöst ist.
  3. Nun behandelst du die Kalkflecken mit dem Gemisch und lässt es einwirken (ca. 30 – 60 Minuten).
  4. Nach dem Einwirken schrubbst du mit einem Lappen oder Schwamm die Oberfläche sauber.
  5. Spüle dann nur noch mit Wasser nach. Fertig.

Vorgehensweise beim Zitronensaft

  1. Der Zitronensaft ist bei leichten Kalkflecken optimal. Auf dem Wasserhahn oder anderen glatten Oberflächen funktioniert dieser besonders gut.
  2. Lasse hier den Saft auf die Ablagerungen von Kalk einweichen. Überprüfe nach einiger Zeit, ob der Zitronensaft die Rückstände entfernen kann.
  3. Wische danach mit einem Lappen nach und spüle mit Leitungswasser die letzten Ablagerungen weg.

3 Backpulver: Das natürliche Reinigungsmittel

Wenn es darum geht, dein Zuhause von Kalk zu befreien, reicht normalerweise Essig oder Zitronensäure aus, um Kalkablagerungen in Küche und Bad zu entfernen. Aber was, wenn du beides nicht zuhause hast? Backpulver kann dir aushelfen!

Das scheinbar harmlose Pulver, das vor allem zum Backen von Kuchen verwendet wird, kann tatsächlich ein Wundermittel gegen Kalkflecken sein. Hierfür benötigst du nur eine Packung Backpulver, eine kleine Schüssel und Wasser und natürlich eine Bürste für den folgenden Reinigungsvorgang.

Backpulver gegen Kalk
Backpulver kann auch im Bad helfen. (Foto: © Syda Productions / PrimeMockup, Adobe Stock)

Vorgehensweise beim Backpulver

  1. Verrühre das Pulver mit ein bisschen Wasser zu einer Paste, die leicht schäumt.
  2. Trage die Paste auf die Kalkflecken und lass sie etwa eine Stunde einwirken.
  3. Spüle die Stelle danach mit Wasser ab.

Sollte Backpulver als Kalklöser nicht so gute Ergebnisse bringen, ist es empfehlenswert Essigessenz oder Zitronensäure zu erwerben und die Tipps von oben zu befolgen.

Die richtige Vorbereitung

Du solltest vor der Reinigung am besten Handschuhe zum Putzen anziehen. Putzmittel sowie Reinigungsmittel können die Hände austrocknen oder sogar Reizungen verursachen. Auch bei harmlosen Hausmitteln sollten Handschuhe getragen werden, um Hautirritationen zu vermeiden.

Alle Mittel sollten nicht in den Augenbereich kommen, da es hierbei auch zu Reizungen kommen kann. Passe daher auch bei Hausmitteln besonders auf deine Augen auf. So empfiehlt es sich, sogar eine Schutzbrille aufzusetzen.

Lege dir alle Reinigungsmittel bereits zu deinem Arbeitsplatz, damit du alles sofort griffbereit hast.

Sorge für ausreichende Belüftung, vor allem, wenn du mit Essig arbeitest. Der Geruch ist nach kürzester Zeit sehr beißend in der Nase.

FAQ

Kann Natron auch Kalk entfernen?

Nein, leider ist der Alleskönner Natron hierfür nicht geeignet. Dieser ist nicht aggressiv genug, um Kalkflecken entfernen zu können.

Wie kann ich Kalk auf Fliesen entfernen?

So kannst du eingefressenen Kalk auf Fliesen entfernen: Nehme hierfür ein Handtuch und tränke es danach ausreichend mit Essig. Lege es auf die Fliese mit Kalkfleck und warte. Nach einer kurzen Einwirkzeit (ca. 60 Minuten), kannst du versuchen die Kalkflecken mit dem Handtuch abzuschrubben.

Wie entferne ich hartnäckige Kalkflecken in der Toilette?

Wenn dein Toilettenreiniger nicht mehr hilft, kannst du Kalkflecken in der Toilette am besten mit folgendem Tipp entfernen: Tränke zwei bis vier Blätter Toilettenpapier mit purem Essig-Essenz und „klebe“ diese durch die anhaftende Wirkung direkt an die Stelle, an welcher sich der Kalk befindet. Nach gut einer Stunde des Einwirkens sollten sich alle Kalk-Rückstände mit der WC-Bürste entfernen lassen.

Unser Fazit

Mit diesen einfachen Tipps haben Kalkablagerungen keine Chance! Egal, ob du etwas Schnelles (Essig) oder etwas relativ geruchsneutrales (Backpulver/Zitronensaft) suchst, hier findest du eine Lösung, mit der du die lästigen Kalkflecken ein für alle Mal loswirst! Hausfrauen und Hausmänner können sich freuen, denn jetzt kannst du die schwer zu entfernenden Kalkablagerungen mit Leichtigkeit bekämpfen!

ANZEIGE

Konnten dir unsere Tipps weiterhelfen? Dann schreib es gerne unten in die Kommentare!

Beitrag teilen

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert