Durchlauferhitzer heizt nicht: Ursache & Lösung

Durchlauferhitzer heizt nicht
© brizmaker, Adobe Stock
Gerade beim Warmwasser im Badezimmer ist es wichtig, dass es immer funktioniert. Dein Durchlauferhitzer heizt nicht mehr? Dieses Problem kann besonders in den kälteren Monaten oder zu Zeiten, wenn man sich auf eine warme Dusche freut, sehr frustrierend sein. In diesem Artikel gehen wir den häufigsten Ursachen auf den Grund und geben dir die alle Lösungsansätze.
Inhaltsverzeichnis

Ursachen und Lösungen, wenn der Durchlauferhitzer nicht heizt

Stromversorgung

Die erste Ursache, die es zu prüfen gilt, wenn dein Durchlauferhitzer nicht heizt, ist die Stromversorgung. Ein Ausfall der Stromzufuhr oder ein Problem mit den Sicherungen kann dazu führen, dass das Gerät nicht läuft. Überprüfe daher, ob alle Sicherungen im Sicherungskasten aktiv sind.

Wasserdruckprobleme

Der Durchfluss von Wasser durch den Durchlauferhitzer aktiviert das Gerät. Wenn der Wasserdruck zu niedrig ist, kann dies dazu führen, dass das Gerät nicht einschaltet. Überprüfe daher den Wasserdruck und passe ihn gegebenenfalls an.

ANZEIGE

Luft in der Leitung

Wenn Luft in der Leitung ist, kann dies häufig die Ursache für das Ausbleiben von Warmwasser sein. Lasse hierfür den Wasserhahn über längere Zeit laufen, bis keine Luft mehr in den Leitungen ist.

Verkalkungen

Kalkablagerungen im Gerät, besonders in Regionen mit hartem Wasser, können die Heizleistung beeinträchtigen. Der Kalk setzt sich ab und verhindert eine optimale Wärmeübertragung auf das Wasser. Eine Entkalkung erfordert meistens eine komplette Zerlegung des Geräts​. Schaue hier auf die Bedienungsanleitung bzw. auf die Hersteller Hinweise.

Überdruckventil

Ein ausgelöstes Überdruckventil kann ebenfalls dazu führen, dass kein warmes Wasser mehr geliefert wird. Eine Rücksetzung des Ventils kann das Problem beheben.

Geringe Durchflussmenge

Bei älteren Geräten mit hydraulischer Steuerung kann eine zu geringe Durchflussmenge der Grund sein. Die Überprüfung und Reinigung des Siebs in der Eckventil-Verschraubung (wenn vorhanden) oder der Austausch des Durchflussbegrenzers durch einen Service kann helfen.

Falsche Thermostateinstellung

Eine falsche Einstellung des Thermostats kann ebenfalls dazu führen, dass der Durchlauferhitzer nicht richtig heizt. Überprüfe daher die Einstellung der Temperatur und überprüfe den Wasserdurchfluss.

Probleme mit dem Überhitzungsschutz

Ein defekter Überhitzungsschutz kann auch zu einer unzureichenden Heizleistung führen. Eine Inspektion durch einen Fachmann ist hier empfehlenswert.

Weitere Ursachen

  1. Klopfende Geräusche können auf Ablagerungen hindeuten, die mit der Zeit zu Undichtigkeiten führen können.
  2. Nicht genug Warmwasser könnte auf eine unzureichende Kapazität des Geräts hinweisen.
  3. Temperaturschwankungen sind oft bei älteren Geräten ein Problem und können durch den Austausch des Thermostats oder des Heizelements behoben werden.

Erste Schritte zur Fehlerbehebung

Bevor du einen Fachmann rufst, kannst du ein paar Sachen selber überprüfen:

  1. Überprüfe die Stromversorgung und Sicherungen: Stelle sicher, dass der Durchlauferhitzer mit Strom versorgt wird und alle Sicherungen intakt sind.
  2. Reset des Durchlauferhitzers: Einige Modelle, wie z. B. von Stiebel Eltron, verfügen über eine Reset-Taste, die bei bestimmten Problemen helfen kann.
  3. Überprüfe den Wasserdruck und entlüfte das System: Stellen sicher, dass der Wasserdruck ausreichend ist und keine Luft im System ist, die den Durchfluss beeinträchtigen könnte.

Professionelle Lösungen und Wartung

Wenn die oben genannten Schritte das Problem nicht beheben, ist es Zeit, einen Fachmann zu rufen. Techniker können:

ANZEIGE
  • Regelmäßige Wartung durchführen: Dies umfasst die Reinigung und Entkalkung des Geräts, um eine optimale Leistung zu gewährleisten.
  • Verschleißteile ersetzen: Abgenutzte oder defekte Komponenten können durch neue ersetzt werden.
  • Installation und Einrichtung überprüfen: Ein Fachbetrieb kann sicherstellen, dass Ihr Durchlauferhitzer korrekt installiert ist und alle Einstellungen optimal konfiguriert sind.

Unser Fazit

Um sicherzustellen, dass Durchlauferhitzer optimal funktionieren, ist eine regelmäßige Wartung unerlässlich. Kalkablagerungen sollten regelmäßig entfernt, Verschleißteile bei Bedarf ausgetauscht und das System korrekt entlüftet werden. Hast du Fragen zu dem Thema? Dann schreibe uns ein Kommentar oder frage den Fachbetrieb in deiner Nähe.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert